Anwendungsgebiete / Kindliche Unruhe bei Krankheitszuständen
1 von 3 < >

Kindliche Unruhe bei Krankheitszuständen

Was tut da weh?

Eltern möchten, was die Gesundheit ihrer Kinder betrifft, alles richtig machen. Gerade beim ersten Kind herrscht oft noch Unsicherheit: Was, wenn das neue Baby mit Weinen und Schreien gar nicht aufhören will? Oder wenn plötzlich die Temperatur steigt? Viele junge Eltern stehen hilflos vor der Frage: Was tut da weh, wie können wir helfen?

Häufig sind die ersten Zähne an diesen Problemen Schuld, sogar Fieber kann auftreten. Doch es gibt noch diverse andere Gründe für Unruhe und Fieber! Wie gut, dass die Medizin bewährte Mittel kennt, um den Aller-kleinsten ihr Leben wieder leichter zu machen, das Symptom zu mindern, ohne Gefährdungen zu verdecken.

Wichtig ist es im Akutfall, dass sich junge - womöglich unerfahrene - Eltern nicht erst an eine mühselige „Ursachenforschung“ machen müssen. Das ist möglich, indem man sanfte Mittel gegen die Unruhe einsetzt, die bei vielen verschiedenen Auslösern helfen. Homöopathische Komplexmittel bieten dieses breite Wirkspektrum und Ruhe und guter Schlaf kehren meist schnell wieder ein.


1 von 3 < >

Abwehrschwäche, Allergien, Arthrose ...

Achillea millefolium - Schafgabe ...

© Top Fit Gesund, 1992-2018. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung