Anwendungsgebiete / Entgiftung / Stärkung von Leber und Galle
2 von 5 < >

Stärkung von Leber und Galle

Schöllkraut (Chelidonium majus)

Wirkstoffe der bewährten Arzneipflanzen Löwenzahn, Berberitze und Schöllkraut sind in den Leber-Galletropfen Cosmochema kombiniert. Dadurch wird die Leberfunktion gestärkt, der Gallenfluss angeregt und die Verdauung von fetten, schweren Speisen erleichtert.

Leber-Galletropfen Cosmochema

Ausgewählte Bestandteile

Charakteristik gemäß homöopathischem Arzneimittelbild (Auszug)

Chelidonium majus (Schöllkraut)

Gallenanfälle
Blähungen

Nux vomica (Brechnuss)

Förderung des Gallenflusses
Gallensteine

Taraxacum officinale (Löwenzahn)

Unterstützung der Leberfunktion

Weitere Bestandteile: Berberis vulgaris (Berberitze; Sauerdorn)

Dosierung: Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 5 Tropfen ein. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3-mal täglich jeweils 5 Tropfen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren. Die Tropfen können unverdünnt oder auf einem Teelöffel mit Wasser verdünnt eingenommen und einige Zeit im Mund belassen werden, bevor sie geschluckt werden. Die Einnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten. Halten Sie sich auch dann an die Anwendungsvorschriften, wenn Sie sich bereits nach kürzerer Zeit besser fühlen. Bei der Anwendung über eine Zeit von mehr als 4 Wochen sollten die Leberfunktionswerte (Transaminasen) kontrolliert werden.


2 von 5 < >

Abwehrschwäche, Allergien, Arthrose ...

Achillea millefolium - Schafgabe ...

© Top Fit Gesund, 1992-2018. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung