Anwendungsgebiete / Entgiftung / Regeneration der Leber und Galle
5 von 5 < >

Behandlungsziel: Regeneration der Leber und Galle

Die Leber ist das wichtigste Organ des menschlichen Stoffwechsels. Unter anderem produziert sie lebenswichtige Eiweißstoffe, verwertet Nahrungsbestandteile, baut Schadstoffe ab und sorgt für deren Ausscheidung. Außerdem produziert sie die für die Verdauung so wichtige Gallenflüssigkeit.

Leider werden Leber und Galle nur allzu oft stiefmütterlich behandelt und völlig überlastet bis überfordert, unter anderem mit zu fettem, süßem und üppigem Essen, mit zu viel Alkohol und durch Übergewicht.

Wenn die Gallenblase auf eine Überlastung mit Attacken wie Steinen oder schmerzhaften Krämpfen reagiert, muss dringend gehandelt werden. Die Basis ist eine gesunde Ernährung und Lebensweise, wie im Kasten erörtert.

Geförderte Ernährungsberatung

Bärlapp (Lycopodium clavatum)

Viele Krankenkassen bieten Ernährungsberatungen an. Auch Entspannungskurse werden zum Teil gefördert. Manche Kassen haben auch Sportprogramme in ihr Bonusprogramm aufgenommen - es lohnt sich auf jeden Fall, sich zu erkundigen.

Wenn speziell Ihre Leber angegriffen ist, ist das Kombinationspräparat Hepeel N empfehlenswert. Mariendistel und Schöllkraut sind weitere Bestandteile die - zusammen mit anderen homöopathisch aufbereiteten Bestandteilen (s. u.) - die Entgiftungskräfte der Leber aktivieren. Beide Kräuter kurbeln auf sanfte Weise den Gallefluss an.

Dosierung: Soweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren.

Hepeel N

Ausgewählte Bestandteile

Charakteristik gemäß homöopathischem Arzneimittelbild (Auszug)

Cinchona pubescens (Chinarinde)

Verdauungsschwäche
Gallenkoliken
Allgemeine Entkräftung

Citrullus colocynthis (Koloquinte)

Schmerzhafte Krämpfe des Magen-Darm-Kanals und des Gallensystems

Lycopodium clava-tum (Bärlapp)

Störungen des Leber-Galle-Systems Verdauungsstörungen

Nux moschata, Myristica fragrans (Muskatnuss)

Verdauungsschwäche mit Blähsucht

Phosphorus (Gelber Phosphor)

Entzündungen der Verdauungsorgane

Weitere Bestandteile: Chelidonium majus (Schöllkraut); Veratrum album (Weiße Nieswurz); Silybum marianum (Mariendistel)

Es gibt weitergehende Methoden innerhalb der antihomotoxischen Medizin, um auch sehr fixierte Homotoxine und Blockaden zu lösen, die dann allerdings Anleitung durch einen Fachkundigen benötigen. Vieles können Sie dann wieder selbst machen, aber die Erfassung aller Homotoxine und Blockaden und das entsprechende Behandlungsprogramm braucht einen Profi.


5 von 5 < >

Abwehrschwäche, Allergien, Arthrose ...

Achillea millefolium - Schafgabe ...

© Top Fit Gesund, 1992-2018. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung