Anwendungsgebiete / Entgiftung / Förderung des Lymphflusses
4 von 5 < >

Förderung des Lymphflusses

Das Bindegewebe hat unter anderem die Aufgabe, Nährstoffe zu speichern und Schadstoffe abzutransportieren. Hierzu „arbeitet“ es zusammen mit dem Lymphsystem, das Flüssigkeit aus dem Gewebe aufnehmen und filtern kann. Das Komplexmittel Lymphomyosot N wurde entwickelt, um die Entgiftung des Bindegewebes und den Lymphabfluss anzuregen.

Lymphomyosot N (Tropfen)

Ausgewählte Bestandteile

Charakteristik gemäß homöopathischem Arzneimittelbild (Auszug)

Calcium phosphoricum (Kalziumhydrogenphosphat)

Konstitutionsmittel bei Lymphatismus
Erschöpfungszustände
Chronische Lymphdrüsenschwellung
Kropfleiden

Ferrum jodatum (Eisenjodid)

Nierenentzündungen
Chronische Lymphdrüsenschwellung

Myosotis arvensis (Vergissmeinnicht)

Krankhafte Schwellung der Lymphknoten

Weitere Bestandteile: Aranea diadema (Kreuzspinne); Equisetum hiemale (Winterschachtelhalm); Fumaria officinalis (Erdrauch); Gentiana lutea (Gelber Enzian); Geranium robertianum (Ruprechtskraut); Levothyroxinum (Levothyroxin); Nasturtium officinale (Brunnenkresse); Natrium sulfuricum (Natriumsulfat); Pinus sylvestris (Walskiefer); Scrophularia nodosa (Braunwurz); Smilax (Stechwinde); Teucrium scorodonia (Salbei-Gamander); Veronica officinalis (Echter Ehrenpreis)

Dosierung: 3-mal täglich 15-20 Tropfen einnehmen.


4 von 5 < >

Abwehrschwäche, Allergien, Arthrose ...

Achillea millefolium - Schafgabe ...

© Top Fit Gesund, 1992-2018. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung